Startseite > Angebote > UN-Weltmädchentag

UN-Weltmädchentag

Mittwoch, 11.10.2017 Treff Nische 13:30 Uhr -------Ziel       , Ort steht noch nicht fest                                                                                                            

 Die UN hat den 11. Oktober zum "International Day of the Girl Child", zum Welt-Mädchentag, ernannt. An dem Tag wird weltweit mit vielen Aktionen auf die Benachteiligung von Mädchen  aufmerksam gemacht. Vernachlässigung, das Verwehren von Schulbildung, harte Arbeit, körperliche und sexuelle Gewalt sind Realitäten, denen Mädchen auf dieser Welt ausgesetzt sind. „Es ist ja nur ein Mädchen…!“ – mit diesem Satz wird ihnen in vielen Ländern die Zweitrangigkeit und damit Benachteiligung in die Wiege gelegt. Aber auch in unserer modernen, aufgeklärten Gesellschaften in Deutschland tut es Not, klassische Rollenmodelle und Ungerechtigkeiten zu hinterfragen, Mädchen zu unterstützen, damit sie starke und selbstbewusste Frauen werden, die die Chance auf einen gleichen Lohn und auf gleiche Entwicklungsmöglichkeiten wie Männer haben.

 

Die AG „Geschlechterreflektierte Kinder- und Jugendarbeit Marzahn-Hellersdorf“ nimmt diesen Tag sehr ernst.

 

boomAm 11.10.2012 trafen sich viele Mädchen aus unterschiedlichen Jugendeinrichtungen zu einer Aktion auf dem Alice-Salomon-Platz. Nach Begrüßungsworten des Bezirksbürgermeisters, Herrn Komoss folgten, Moderation zum Tagesthema, Interviews mit Mädchen, Trommeln, Beschriften von Mädchenwunschpostkarten und eine Luftballonaktion.

 

Am 11.10.2013 trafen sich wiederholt Mädchen aus unterschiedlichen Jugendeinrichtungen zu einer Aktion im Regine-Hildebrandt-Park. Bäume wurden im Park geschmückt, Moderation mit Infos zum Tage, Tanzen, Trommeln, Quiz, Luftballonaktion, Pflanzen einer Zierkirsche im Park, Anbringen eines Schildes mit dem Regine-Hildebrandt-Spruch „Erzählt mir doch nich, dasset nich jeht“.

 

Am 11.10.2014 :

Mädchen aus unterschiedlichen Jugendeinrichtungen hatten an diesem Tag „männlich besetzte Plätze“ symbolhaft mit Fahnen, Musik und Sportspielen besetzt. Sie wollten damit ein Zeichen setzen für Mitbestimmung, Akzeptanz und Solidarität mit allen benachteiligten Mädchen in der Welt. Treffpunkt war 14 Uhr auf dem Bolzplatz neben der Jugendeinrichtung Joker, Alte Hellersdorfer Str. 3. Gegen 15 Uhr ging es gemeinsam und lautstark Richtung Libertypark an der Senftenberger Str. und von dort gegen 16:30 Uhr Richtung Alice-Salomon-Platz (vor der ASH). Dort wurde gegen 17 Uhr eine Flashmobdance – Aktion aufgeführt. Ihren Abschluss hat die Gesamtaktion gegen 17.45 Uhr am Weltmädchentagsbaum im Regine-Hildebrandt-Park gebildet. Bäume wollen gepflegt werden – genauso wie das ständige Hinweisen auf die Lage der Mädchen in der Welt.

11.10.2015 vor und in der Frauensporthalle

11.10.2016 vor der Alice - Salomon Hochschule


Wir sehen uns am 11.10.2017   Ort wird noch festgelegt

 

 

 

Infos zur Veranstaltung: AG Geschlechterdifferenzierte Kinder- und Jugendarbeit Marzahn-Hellersdorf (www.ag-gdiff.de)